• – Exklusiver Vertrag mit Janssen PMP, einem Geschäftsbereich von Janssen Pharmaceutica NV, um MustGrows auf der Senfpflanze basierende Technologien zur Haltbarmachung von Lebensmitteln nach der Ernte für bestimmte Anwendungen weltweit zu testen.
    – Janssen PMP wird alle Test- und Entwicklungsarbeiten finanzieren und vorantreiben.

    Saskatoon, Saskatchewan, Kanada, den 20. April 2022 – MustGrow Biologics Corp. (CSE: MGRO) (OTC: MGROF) (FWB: 0C0) (das Unternehmen, MustGrow) und JANSSEN PMP (Janssen PMP), ein Geschäftsbereich von Janssen Pharmaceutica NV, einer der Janssen Pharmaceutical Companies von Johnson & Johnson (NYSE: JJ), haben einen exklusiven Evaluierungs- und Optionsvertrag (der Vertrag) unterzeichnet, um die biologischen auf der Senfpflanze basierenden Technologien von MustGrow für bestimmte Anwendungen zur Lagerung von Lebensmitteln nach der Ernte weltweit zu testen und zu entwickeln.

    Gemäß des Vertrages hat MustGrow Janssen PMP das exklusive Recht eingeräumt, die auf der Senfpflanze basierenden Technologien von MustGrow für die Lagerung von Obst und Gemüse, ausgenommen Getreide, Kartoffeln, Bananen und die Begasung von Transportbehältern, weltweit zu testen. Im Vertrag wird zudem festgelegt, dass Janssen PMP sämtliche Tests und Entwicklungsarbeiten für diese Anwendungen finanzieren und vorantreiben wird.

    Obst- und Gemüse spielen eine entscheidende Rolle in der weltweiten Lebensmittelversorgung. Mehr als ein Drittel der landwirtschaftlichen Erzeugnisse (rund 1 Billion USD) geht im Rahmen von Nacherntemaßnahmen verloren oder wird verschwendet,(1) was auch Verluste durch Pilz- und Bakterienkrankheiten umfasst.

    Frisches Gemüse ist sehr leicht verderbliches lebendes Gewebe, das besonders anfällig ist. Krankheiten nach der Ernte aufgrund von Pilzen und Bakterien können bei Gemüseernten zu jährlichen Verlusten von 40-60 Prozent führen.(2) Eine Reduzierung der Verluste nach der Ernte könnte die Verfügbarkeit von Lebensmitteln erheblich erhöhen, den Druck der zunehmenden Lebensmittelknappheit und den globalen Inflationsdruck in Bezug auf die Lebensmittelpreise verringern. Außerdem könnte die Lebensmittelproduktion umweltfreundlicher und mit weniger Abfall betrieben werden.

    Die Möglichkeit, Krankheitserreger nach der Ernte mit einem wirksamen, natürlichen und flüchtigen Mittel wie den auf der Senfpflanze basierenden Technologien von MustGrow zu bekämpfen, könnte eine wichtige Marktentwicklung darstellen. Die Fäulnisbekämpfung ist für viele Obst- und Gemüsearten weltweit nach wie vor eine Notwendigkeit, um Abfall zu reduzieren und den Handel mit frischen Produkten auf lokaler und internationaler Ebene zu unterstützen, sagte Geoffroy de Chabot-Tramecourt, Director R&D and Business Development bei Janssen PMP.

    Der Erhalt von Lebensmitteln ist ein wichtiges globales Problem. Wir glauben, dass die Verwendung unserer Technologie als Behandlung von Obst und Gemüse nach der Ernte vorteilhaft sein kann, um eine ökologisch nachhaltige und wirtschaftliche Lebensmittelversorgung zu gewährleisten. Wir freuen uns sehr über die Zusammenarbeit mit Janssen PMP, da sie mehr als 50 Jahre einschlägige Markterfahrung besitzen. Wir gehen davon aus, dass die Zusammenarbeit zur Weiterentwicklung unserer Technologie, nicht nur im Bereich Forschung und Entwicklung, sondern auch bei potenziellen kommerziellen Anwendungen, unseren strategischen Kurs stärken wird, sagte Corey Giasson, CEO von MustGrow.

    Parallel zu diesem Vertrag und wie bereits angekündigt, führt MustGrow weiterhin Feldversuche, Forschung&Entwicklung und regulatorische Entwicklungen im Hinblick auf Anwendungen für die Konservierung von Lebensmitteln nach der Ernte in anderen Marktsegmenten mit führenden Landwirtschaftsunternehmen durch. Dazu zählen unter anderem Bayer (bit.ly/3uZpJ16) in Europa, im asiatisch-pazifischen Raum, im Nahen Osten und in Afrika (für die Kartoffellagerung) und die Sumitomo Corporation (bit.ly/3L4hvuo) in Nord-, Mittel- und Südamerika (für die Kartoffel- und Bananenlagerung).

    Quellen:
    1) www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5296677/
    2) www.intechopen.com/online-first/79995

    Über Janssen PMP

    Janssen PMP (www.janssenpmp.com/) ist ein Geschäftsbereich von Janssen Pharmaceutica NV, einer der Janssen Pharmaceutical Companies of Johnson & Johnson. Die Janssen Pharmaceutical Companies of Johnson & Johnson widmen sich der Bewältigung und Lösung einiger der wichtigsten noch nicht gedeckten medizinischen Bedürfnisse unserer Zeit in den Bereichen Onkologie, Immunologie, Neurowissenschaften, Infektionskrankheiten und Impfstoffe sowie Herz-Kreislauf- und Stoffwechselerkrankungen.

    Janssen PMP ist ein seit langem etablierter Weltmarktführer bei der Entwicklung und Formulierung neuer und hochwirksamer Wirkstoffe sowie Endverbrauchsprodukte zum Schutz von Materialien und Lebensmitteln, insbesondere Obst und Gemüse. Mit mehr als 50 Jahren Erfahrung bei der Behandlung nach der Ernte und im Pflanzenschutz hat Janssen PMP eine starke technische und kommerzielle Expertise entwickelt. Durch den Schutz unserer Umwelt wollen wir die Gesundheit und das Wohlbefinden der Menschen schützen, in der unsere Produkte eingesetzt werden.

    IM NAMEN VON JANSSEN PMP

    Geoffroy de Chabot-Tramecourt
    Director R&D und Business Development
    Turnhoutseweg 30, 2340 Beerse, Belgium
    Tel: +32 14 60 28 57
    Mobile: +32 471 80 82 09
    Email: gdchabot@its.jnj.com

    Über MustGrow

    MustGrow (CSE: MGRO, OTC: MGROF, Frankfurt: 0C0) ist ein börsennotiertes landwirtschaftliches Biotechunternehmen, welches sich auf die Bereitstellung natürlicher, wissenschaftsbasierter biologischer Lösungen für hochwertige Nutzpflanzen, einschließlich Obst und Gemüse, und andere Industrien konzentriert.

    MustGrow hat eine zu 100 Prozent unternehmenseigene natürliche Lösung entwickelt, die bereits von der US-Umweltbehörde EPA genehmigt wurde. Die Lösung nutzt den natürlichen Abwehrmechanismus des Senfkorns, um die Pflanzen vor Schädlingen und Krankheiten zu schützen. Es wurden über 110 unabhängige Tests durchgeführt, die die sicheren und wirksamen Vorzeigetechnologien von MustGrow validiert haben.

    Das Produkt im Granulatformat ist von der EPA in allen wichtigen US-Bundesstaaten und von der PMRA (Pest Management Regulatory Agency) von Health Canada als Biopestizid für hochwertige Nutzpflanzen wie Obst und Gemüse zugelassen. MustGrow hat daraus nun ein flüssiges Senfextrakt-Biopestizidkonzentrat namens TerraMG entwickelt, das nach einer behördlichen Genehmigung durch Standard-Tropf- oder Sprühgeräte ausgebracht werden könnte, wodurch Funktionalität und Leistungsmerkmale verbessert werden.

    Darüber hinaus könnten die aus Senfkornextrakt gewonnene Technologien des Unternehmens weitere Anwendungen in unterschiedlichen Branchen finden – von der Bodenbehandlung vor der Aussaat bis zur Unkrautkontrolle, Krankheitsbekämpfung nach der Ernte und der Lebensmittelkonservierung.

    Das Unternehmen hat rund 49,2 Millionen ausgegebene und ausstehende Stammaktien (55,1 Millionen Aktien auf voll verwässerter Basis).

    Nähere Einzelheiten erhalten Sie unter www.mustgrow.ca.

    FÜR DAS BOARD

    Corey Giasson

    Director & CEO
    Tel: +1-306-668-2652
    info@mustgrow.ca

    Zukunftsgerichtete Aussagen

    Bestimmte Aussagen in dieser Pressemeldung stellen zukunftsgerichtete Aussagen dar, die bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren unterworfen sind, die die Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge von MustGrow beeinflussen können.

    Im Allgemeinen sind zukunftsgerichtete Informationen am Gebrauch von zukunftsgerichteten Begriffen wie plant, erwartet, erwartungsgemäß, Budget, schätzt, beabsichtigt, rechnet mit bzw. rechnet nicht mit, glaubt oder Variationen solcher Wörter und Ausdrücke zu erkennen oder beinhalten Aussagen, wonach bestimmte Maßnahmen, Handlungen oder Ergebnisse eintreten oder erzielt werden können, könnten, würden, oder dürften. Beispiele für zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung sind unter anderem Aussagen von MustGrow über: (i) mögliche Produktzulassungen, (ii) erwartete Maßnahmen von Partnern, um die Feldentwicklungsarbeit voranzutreiben, einschließlich der Dosisraten, der Anwendungshäufigkeit, der Anwendungsmethoden und der regulatorischen Arbeit, die für die Kommerzialisierung notwendig ist, (iii) erwartete Produktwirksamkeit von MustGrow’s senfbasierten Technologien; und (iv) erwartete Ergebnisse von Kooperationen mit kommerziellen Partnern.

    Zukunftsgerichtete Aussagen sind mit einer Reihe von Risiken und Unsicherheiten verbunden, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse von MustGrow wesentlich von jenen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen beschrieben werden, und selbst wenn solche tatsächlichen Ergebnisse realisiert oder im Wesentlichen realisiert werden, kann nicht gewährleistet werden, dass sie die erwarteten Folgen für – oder Auswirkungen auf – MustGrow haben werden. Wichtige Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse und die finanzielle Lage von MustGrow wesentlich von den in den zukunftsgerichteten Aussagen angegebenen abweichen, sind unter anderem die folgenden: (i) die Präferenzen und Entscheidungen der Agrarbehörden in Bezug auf die Fristen für die Produktzulassung; (ii) die Fähigkeit der Partner von MustGrow, ihren Verpflichtungen aus den jeweiligen Vereinbarungen nachzukommen; und (iii) andere Risiken, die in der Annual Information Form von MustGrow für das Jahr per 31. Dezember 2021 und anderen regelmäßig von MustGrow bei den zuständigen Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Offenlegungsunterlagen (verfügbar unter www.sedar.com) im Detail beschrieben sind. Die Leser werden wegen genauerer Informationen über MustGrow, die den darin angegebenen Einschränkungen, Annahmen und Anmerkungen unterliegen, auf diese Unterlagen verwiesen.

    Diese Pressemeldung stellt kein Verkaufsangebot bzw. kein Vermittlungsangebot zum Kauf von Wertpapieren in den Vereinigten Staaten dar.

    Die CSE und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der CSE als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

    © 2022 MustGrow Biologics Corp. Alle Rechte vorbehalten.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com,oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    MustGrow Biologics Corp.
    Corey Giasson
    1005 – 201 1st Ave. S.
    S7K 1J5 Saskatoon
    Kanada

    email : info@mustgrow.ca

    Pressekontakt:

    MustGrow Biologics Corp.
    Corey Giasson
    1005 – 201 1st Ave. S.
    S7K 1J5 Saskatoon

    email : info@mustgrow.ca


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    MustGrow und Janssen PMP, ein Geschäftsbereich von Janssen Pharmaceutica NV, vereinbaren exklusive weltweite Zusammenarbeit

    veröffentlicht am 20. April 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 1 x angesehen • Content-ID 89943

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: