• Vancouver, British Columbia – 2. August 2022 – West Mining Corp. (West oder das Unternehmen) (CSE: WEST) (OTC: WESMF) freut sich, erste Ergebnisse aus dem ersten Explorationsprogramm des Unternehmens (Prospektionsarbeiten und Probenahmen) auf dem Kupferprojekt Blue Cove in Neufundland bekannt zu geben. Das Explorationsprogramm 2022 begann am 4. April 2022 und wurde jetzt in Erwartung weiterer Ergebnisse unterbrochen. Die Prospektionsarbeiten an verschiedenen Standorten im Konzessionsgebiet führten zur Entnahme von 40 Gesteinsproben. Die Ergebnisse von 32 dieser Gesteinsproben liegen jetzt vor.

    Der Großteil der Gesteinsproben wurde auf dem Hauptkupferprojekt Blue Cove entnommen, wo 23 repräsentative Mineralisierungsproben aus Schuttkegeln und Aufschlüssen entnommen wurden. Von den 23 Proben ergaben 13 Proben einen Gehalt von mehr als 1,0 % Cu, 8 Proben einen Gehalt von mehr als 2,0 % Cu, wobei die höchstgradige Probe über 3,56 % Cu enthielt. Die höchsten Silbergehalte im Konzessionsgebiet Blue Cove betrugen 17,2 g/t Ag. Ergebnisse aus anderen Bereichen des Konzessionsgebietes, einschließlich Ryles Barisway, zeigten Gehalte von bis zu 10,6 % Cu und 91,6 g/t Ag. Diese Probe wird als Ergebnis einer selektiven Beprobung eines schmalen Ganges in einem schwer zugänglichen Gebiet betrachtet und ist möglicherweise nicht repräsentativ.

    Zusätzlich zum Prospektionsprogramm wurde eine geochemische Erkundung des Bodens und eine geophysikalische Magnetometeruntersuchung in ausgewählten Bereichen des Konzessionsgebietes durchgeführt. 223 Bodenproben befinden sich derzeit im Labor und das Unternehmen wartet auf die Ergebnisse. Magnetometeruntersuchungen wurden im Gebiet Hilltop und entlang der Küstenlinie durchgeführt, um zusätzliche Informationen über die Geologie beider Gebiete zu erhalten. Die Ergebnisse des Bodenprobenentnahmeprogramms werden veröffentlicht, sobald sie vorliegen, und die Auswertung der Magnetometeruntersuchungen ist derzeit noch im Gange.

    Das erste Explorationsprogramm des Unternehmens im Konzessionsgebiet Blue Cove hat bestätigt, dass im Konzessionsgebiet möglicherweise das Potenzial sowohl für in felsischen Gesteinen beherbergten VMS-Lagerstätten (vulkanische Massivsulfide) als auch für in Rotschichten (Red Beds) beherbergten Kupferlagerstätten besteht. West hat einen externen, hochrangigen Berater engagiert, um eine bessere Bewertung des geologischen Rahmens und ein besseres Verständnis des wirtschaftlichen Potenzials des Konzessionsgebietes zu erhalten.

    Nick Houghton, President und CEO von West Mining, kommentiert: Wir sind mit diesen ersten Ergebnissen äußerst zufrieden, da mehr als 50 % der Analyseergebnisse mehr als 1 % Kupfer enthalten. Das ist eine sehr aufregende Perspektive für das Unternehmen. Dies führt uns zu der Ansicht, dass wir uns auf dem richtigen Weg befinden und die Möglichkeit einer Kupfererschließung besteht. Das geologische Team in Neufundland hat bei der Identifizierung der höffigen Aufschlüsse erstklassige Arbeit geleistet, und wir freuen uns schon auf weitere Ergebnisse aus dem Kupferkonzessionsgebiet Blue Cove.

    Die Gesteinsproben wurden auf sorgfältige und gewissenhafte Weise entnommen. Die Proben wurden vor dem Versand an Eastern Analytical Labs in Springdale, Neufundland, gekennzeichnet und gesichert. Eastern Analytical ist ein 17025 ISO akkreditiertes kommerzielles Labor, das seit 1987 tätig ist. Alle Proben wurden auf Gold mit dem ICP (Induced Couple Plasma) Multi-Element-Paket einschließlich Brandprobe analysiert. Erzhaltige Proben wurden mit der Multi-Säure-Aufschlussmethode analysiert.

    Linda Dandy, P.Geo., eine qualifizierte Sachverständige im Sinne der Vorschrift National Instrument 43-101, hat den technischen Inhalt dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

    Über West Mining Corp.

    West Mining Corp. ist ein Mineralexplorationsunternehmen, das aussichtsreiche Projekte im fortgeschrittenen und frühen Explorationsstadium erwirbt und entwickelt. Es konzentriert sich vollständig auf sein sich zu 100 % in Unternehmensbesitz befindliches 9000 Hektar großes Projekt Kena in der Nähe von Nelson, British Columbia. Das Projekt Kena umfasst drei benachbarte Konzessionsgebiete: Kena, Daylight und Athabasca. Eine kürzlich durchgeführte NI43-101-Ressourcenschätzung für Kena ergab 561.900 oz Au angedeutet und 2.773.100 oz Au vermutet in den Zonen Gold Mountain, Kena Gold und Daylight. Das Konzessionsgebiet Kena beherbergt auch die große Kupferzone Kena sowie die historischen Gold-Silber-Minen Euphrates und Gold Cup. Das Konzessionsgebiet Daylight enthält die historischen ehemals produzierenden Goldminen Daylight, Starlight, Victoria, Irene und Great Eastern. Im Norden befindet sich im Streichen das Konzessionsgebiet Athabasca mit der historischen Goldmine Athabasca. Die historischen Minen und bekannten mineralisierten Zonen auf diesen drei Konzessionsgebieten werden über eine Streichlänge von 20 km strukturell kontrolliert, was durch starke geophysikalische Signaturen identifiziert wurde.

    Weitere Informationen finden Sie in den Aufzeichnungen der vom Unternehmen bei SEDAR (www.sedar.com) eingereichten Veröffentlichungen.

    West Mining Corp.
    Nicholas Houghton
    President & CEO
    nick@westminingcorp.com

    Die Canadian Securities Exchange übernimmt keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung stellen zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der geltenden kanadischen Wertpapiergesetze dar. Begriffe wie kann, würde, könnte, sollte, Potenzial, wird, bemüht sich, beabsichtigt, plant, vermutet, glaubt, schätzt, erwartet sowie ähnliche Ausdrücke in Zusammenhang mit dem Unternehmen, einschließlich des Abschlusses der vorgenannten Transaktionen, sollen auf zukunftsgerichtete Informationen hinweisen. Sämtliche Aussagen, die keine historischen Tatsachen darstellen, sind als zukunftsgerichtete Informationen zu betrachten. Solche Aussagen spiegeln die gegenwärtigen Ansichten und Absichten des Unternehmens in Bezug auf zukünftige Ereignisse sowie die aktuell verfügbaren Informationen wider und unterliegen bestimmten Risiken, Ungewissheiten und Annahmen, einschließlich, jedoch nicht beschränkt auf das Potenzials der Mineralkonzessionsgebiete des Unternehmens, die Schätzung des Kapitalbedarfs, die Schätzung der Betriebskosten, den Zeitplan und die Höhe zukünftiger Geschäftsausgaben sowie die Verfügbarkeit der erforderlichen Finanzierung. Viele Faktoren können dazu führen, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen oder Errungenschaften, die in solchen zukunftsgerichteten Informationen ausgedrückt oder impliziert werden, von jenen abweichen, die hier beschrieben werden, sollten eines oder mehrere dieser Risiken oder Ungewissheiten eintreten. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem: Änderungen der wirtschaftlichen Bedingungen oder der Finanzmärkte; Kostensteigerungen; Rechtsstreitigkeiten; gesetzgeberische, umweltbezogene und andere gerichtliche, behördliche, politische und wettbewerbsbezogene Entwicklungen; sowie Explorations- oder Betriebsschwierigkeiten. In dieser Liste sind nur einige der Faktoren aufgezählt, die Einfluss auf die zukunftsgerichteten Informationen nehmen könnten. Diese und andere Faktoren sollten sorgfältig abgewogen werden und die Leser dürfen solche zukunftsgerichteten Informationen nicht überbewerten. Falls beliebige Faktoren das Unternehmen in unerwarteter Weise beeinflussen oder den zukunftsgerichteten Aussagen zugrunde liegende Annahmen sich als nicht zutreffend erweisen, können die tatsächlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von den prognostizierten Ergebnissen oder Ereignissen abweichen. Diese Warnhinweise gelten ausdrücklich für alle zukunftsgerichteten Aussagen. Außerdem übernimmt das Unternehmen keine Verantwortung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser zukunftsgerichteten Informationen. Die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung entsprechen dem Stand der Dinge zum Zeitpunkt, als diese Pressemitteilung erstellt wurde. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen öffentlich zu aktualisieren oder zu korrigieren, sofern dies nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    West Mining Corp.
    Nicholas Houghton
    2300 – 177 W Hastings Street
    V6E 2E3 Vancouver, BC
    Kanada

    email : nick@westminingcorp.com

    Pressekontakt:

    West Mining Corp.
    Nicholas Houghton
    2300 – 177 W Hastings Street
    V6E 2E3 Vancouver, BC

    email : nick@westminingcorp.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    West Mining meldet erste Explorationsergebnisse für das Kupferprojekt Blue Cove

    veröffentlicht am 2. August 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 2 x angesehen • Content-ID 93163

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: