• Explorex unterzeichnet Optionsvertrag zum Erwerb sämtlicher Rechte am Kobalt-IOCG-Projekt Buena Vista Hills in Nevada

    Vancouver, B.C. – 4. März 2019 – Explorex Resources Inc. (das Unternehmen oder Explorex) (CSE:EX, Frankfurt:1XE, US:EXPXF) freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen mit der Firma New Tech Minerals Corp. (New Tech) eine Absichtserklärung unterzeichnet hat, um sich im Rahmen eines Optionsabkommens 100 % der Anteile am Kobalt-Eisenoxid-Kupfer-Gold-(IOCG)-Projekt Buena Vista Hills im Pershing County (Nevada) zu sichern. Buena Vista bietet eine einzigartige Gelegenheit und ideale Bedingungen für ein großformatiges Kobaltziel in geringer Tiefe.

    Wichtige Eckdaten
    – Mächtiges und gut erschlossenes oxidiertes Kobaltziel an der Oberfläche;
    – Oberflächennahes kobaltoanes Pyritziel mit halbmassiver bis massiver hochgradiger Kobaltmineralisierung;
    – Kobaltmineralisierende Flüssigkeiten, die sich ausschließlich entlang eines massiven Magnetitkörpers innerhalb einer bedeutenden Kontrollstruktur formieren;
    – Lage vorwiegend auf privatem Grundbesitz;
    – Option auf den Erwerb einer 100 %-Beteiligung.

    Kobaltmineralisierung Buena Vista
    Das Projektgelände umschließt den stillgelegten Eisenerz-Tagebaubetrieb Segerstrom-Heizer (SH), aus dem in den Jahren zwischen 1943 und 1966 mehr als 1,2 Millionen Tonnen Eisenerz gefördert wurden (Nevada Bureau of Mines, Bulletin 89, Johnson, 1977). Der massive Magnetit lagert innerhalb der gegen Nordosten streichenden und gegen Nordwesten einfallenden Verwerfungszone Segerstrom-Heizer (SH-Verwerfung) und tritt gemeinsam mit einer Reihe von in nordwestlicher Richtung querenden Verwerfungen auf.

    Im Anschluss an die Einlagerung von Magnetit fand ein bedeutendes kobaltoanes Pyrit-Markasit-Mineralisierungsereignis statt (die Bezeichnung kobaltoaner Pyrit bezieht sich auf Pyrit, der einen hohen Kobaltgehalt aufweist). Die kobaltbildenden Flüssigkeiten drangen entlang der lokalen Strukturen ein und wurden günstigerweise vom massiven Magnetit eingrenzt. Die kobaltoanen Eisensulfidsedimente wurden in weiterer Folge bevorzugt entlang der Randzonen des Hängenden und Liegenden des massiven Magnetitkörpers eingelagert.

    Ein beträchtlicher Anteil der kobaltoanen Eisensulfiderze präsentiert sich als freiliegende Mineralisierung an den Wänden des Tagebaubetriebs und in den Abraumhalden und liegt in Form von zwei ausgeprägten primären Explorationszieltypen vor:
    1.) Die kobaltoane Mineralisierung ist augenscheinlich bis in eine Tiefe von rund 50 – 60 m unterhalb der Oberfläche stark oxidiert und repräsentiert ein mächtiges und gut erschlossenes oberflächennahes Ziel im Hängenden des Tagebaubetriebs.
    2.) Ein kobaltoanes Pyrit-Markasit-Massivsulfidziel manifestiert sich unterhalb der oxidierten Deckschicht.

    Bedeutendes Kobaltoxidziel an der Oberfläche
    Das Potenzial der oberflächennahen Oxidationszone wurde in einem Bohrloch ersichtlich, das im Rahmen einer RC-Bohrung (Umkehrspülverfahren) vom Konzessionsinhaber Zephyr Minerals im Jahr 2008 niedergebracht wurde (Zephyr-Loch). Das Zephyr-Loch wurde rund 100 m nordöstlich der freiliegenden Hauptmineralisierungszone in der nordöstlichen Wand des Tagebaubetriebs in vertikaler Richtung gebohrt; für die Probenahme wurden Abstände von exakt 3,05 m (10 Fuß) festgelegt. Die Kobaltmineralisierung wurde unterhalb der Abraumschicht in einer Tiefe von 6,1 m (20 Fuß) durchschnitten und wies über eine Länge von 27,4 m (90 Fuß) einen Kupferoxidgehalt von 0,09 % auf. In diesem Abschnitt war in einer Tiefe zwischen 12,2 und 24,4 m (40 – 80 Fuß) ein 12,2 m (40 Fuß) breiter Teilabschnitt mit einem Kobaltoxidgehalt von 0,12 % enthalten.

    New Tech hat vor kurzem Stichproben aus mehreren kleinen Tagebaustätten entlang des nordöstlichen Ausläufers der Verwerfungszone SH gewonnen. Vier Proben wurden in bis zu 305 m (1000 Fuß) Entfernung nordöstlich des Tagebaubetriebs SH entnommen und wiesen jeweils 284, 465, 825 und 921 ppm Kobalt auf. Eine aus dem Erschließungsbereich gewonnene Stichprobe in rund 457 m (1500 Fuß) Entfernung nordöstlich des Tagebaubetriebs SH enthielt 837 ppm Kobalt.

    Anzumerken ist, dass die bedeutende Kobaltmineralisierung, die im Zephyr-Loch entdeckt wurde, und die Kobaltmineralisierung, die in Stichproben in erheblicher Entfernung vom Zephyr-Loch ermittelt wurde, gemeinsam auf ein ausgedehntes, oberflächennahes Kobaltmineralisierungsziel schließen lassen, das sich entlang des Magnetitkörpers und der Verwerfung SH erstreckt.

    Kobaltoanes Eisensulfidziel in geringer Tiefe
    Im Jahr 2018 gewann New Tech aus der Abraumhalde des Tagebaubetriebs zwei Stichproben aus halbmassivem Magnetit, die eine erhebliche Pyritverdrängung (ca. 30 – 50 % Pyritanteil) aufwiesen; der Kobaltgehalt betrug jeweils 0,15 bzw. 0,48 %*.

    Abseits der von New Tech durchgeführten Arbeiten wurden noch drei massive kobaltoane Pyritproben aus der Abraumhalde gewonnen, die einen Kobaltgehalt von jeweils 0,45, 0,82 und 1,20 % aufwiesen* (T.A. DeMatties, unveröffentlichtes Datenmaterial vor Druck).

    Die Proben aus halbmassivem bis massivem Pyrit, die aus dem Abraummaterial gesammelt wurden, weisen hohe Kobaltwerte auf und untermauern das Potenzial für eine ausgedehnte Mineralisierungszone mit Kobalt- und Eisensulfidvorkommen in geringer Tiefe unterhalb der oxidierten Deckschicht.
    Mit Ausnahme des Zephyr-Lochs wurden die Proben aus den historischen Bohrlöchern bei Segerstrom-Heizer nicht auf Kobalt untersucht.

    (* Anmerkung): Die Stichproben, über die in dieser Pressemitteilung berichtet wird, sind allein darauf ausgelegt, das Vorhandensein oder Nichtvorhandensein der Mineralisierung und deren Eigenschaften zu bestätigen. Die Stichproben sind per definitionem selektiv; sie sind kein repräsentatives Indiz für den Erzgehalt oder die Mineralisierung in den Projekten und sollten nicht in diesem Sinne interpretiert werden.

    Beschreibung des Projekts Buena Vista Hills
    Das Projekt liegt rund 35 km südöstlich von Lovelock (Pershing County, Nevada) und ist auf dem Straßenweg hervorragend erreichbar. Das Projektgelände umschließt den stillgelegten Eisenerz-Tagebaubetrieb Segerstrom-Heizer (rund 200 m x 180 m groß und 45 m tief) mit vier weiteren stillgelegten kleinformatigen Tagebaubetrieben in unmittelbarer Nachbarschaft.

    Das Projektgelände umfasst im Wesentlichen eine zur Gänze in Privatbesitz befindliche Konzessionseinheit (Sektion 15, Township 25N, Bereich 34E, 2,6 km2), an die im Norden eine weitere 0,8 km2 große, aus 12 Claims bestehende Parzelle anschließt, die dem US Bureau of Land Management (BLM) gehört.

    Die in dieser Pressemeldung enthaltenen Fachinformationen wurden von R. Kemp, P Geo. in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger gemäß Vorschrift NI 43-101 geprüft.

    Optionsbedingungen für Buena Vista Hills
    Das Unternehmen hat mit der Firma New Tech Minerals Corp. eine Absichtserklärung (LOI) unterzeichnet, die ihm den Erwerb sämtlicher Rechte (100 %) am Projekt Buena Vista Hills zusichert. Um die Übernahme abzuschließen, wird sich Explorex im Rahmen einer definitiven Vereinbarung zur Zahlung von insgesamt 10.000 Dollar in bar sowie zur Übertragung von insgesamt 400.000 Explorex-Aktien auf New Tech verpflichten, wobei auch New Tech bestimmte Auflagen erfüllen muss. Das Unternehmen wird auch die Verpflichtungen übernehmen, die New Tech im Rahmen eines Bergbaukonzessions- und Kaufvertrags zwischen New Tech und Zephyr Minerals Inc. (Zephyr) vom 15. Mai 2018 eingegangen ist (Zephyr-Option).

    Arbeitseinsatz – Das Unternehmen wird 700.000 US-Dollar wie folgt in die Exploration investieren:
    ArbeitseinsaFälligkeitsdatum
    tz

    $300.000 Abschluss bis 15. Mai 2021
    $400.000 Abschluss bis 15. Mai 2022
    Insbesondere ist zu erwähnen, dass New Tech die der Vereinbarung zugrundeliegenden Barzahlungen und Aktienemissionen an Zephyr beibehält. Im Gegenzug ist Explorex verpflichtet, die Zephyr-Option zu spiegeln; dazu entrichtet das Unternehmen eine angemessene Barzahlung und überträgt eine gleichwertige Anzahl an Explorex-Aktien auf New Tech.
    Der noch zu erfüllende Plan der Barzahlungen und Aktienemissionen gemäß der Zephyr-Option lautet wie folgt:
    BarmittelNew Datum der Zahlung/Aktienemission
    (US-Doll Tech-Ak
    ar) tien

    (1)
    33.000 250.000 Erster Jahrestag des
    Abschlussdatums (15. Mai
    2019)

    33.000 250.000 Zweiter Jahrestag des
    Abschlussdatums (15. Mai
    2020)
    (Anmerkung 1): Das Unternehmen wird New Tech mit einer Menge an Explorex-Aktien abfinden, die dem Wert der auf Zephyr übertragenen New Tech-Aktien entspricht. Der Wert der von beiden Parteien ausgegebenen Aktien wird auf Basis eines volumengewichteten Durchschnittskurses an 10 aufeinander folgenden Handelstagen (VWAP) berechnet.

    Am dritten Jahrestag wird die jährliche Vorauszahlung einer Fördergebühr in Höhe von 58.000 US-Dollar eingeführt. Die im Voraus zu entrichtende Gebühr wird mit einer Gebühr gegengerechnet, die einem Prozent (1 %) der NSR-Beteiligung an der Förderung aus privatem Grundbesitz und vier Prozent (4 %) der NSR-Beteiligung an der Förderung aus den Rohstoffclaims aus BLM-Grundbesitz entspricht.
    Im Rahmen der Zephyr-Option besteht die Möglichkeit, die Hälfte der Gesamtgebühren (d.h. 0,5 % der 1 %-igen Gebühr und 2 % der 4 %-igen Gebühr) um einen Betrag von 500.000 US-Dollar zurückzukaufen.

    New Tech erhält im Rahmen der Absichtserklärung das Angebot, einen einmaligen Clawback (Rückforderung) von 20 % zu beanspruchen, der nach Umsetzung einer Machbarkeitsstudie und im Gegenzug zur zweifachen Summe der anteiligen Explorationsausgaben fällig wird.

    Die Zephyr-Option und in weiterer Folge auch die Absichtserklärung beinhalten die Rechte an sämtlichen Elementen; ausgenommen davon ist das Recht auf Eisenerz, das weiterhin bei Zephyr verbleibt.

    Bohrergebnisse Kagoot Brook
    Das Unternehmen nutzte die Gelegenheit und brachte im Kobalt-Mangan-Grundmetallprojekt Kagoot Brook vor der Weihnachtspause zwei Bohrlöcher mit einer Gesamtlänge von 500 Metern nieder. Dieses erste Bohrprogramm mit zwei Bohrlöchern war im Umfang beschränkt und darauf ausgelegt, ein Profil durch die angezielte Stratigraphie im 4 x 1 Kilometer großen Zielgebiet zu bohren. Die Bohrungen lieferten keine bedeutenden Ergebnisse.

    Das Unternehmen ist weiterhin zuversichtlich, was die Gültigkeit und das Potenzial des Kobaltzielgebiets gemäß der ausgeprägten und umfassenden Kobaltmineralisierung, die in den Flussschuffproben ermittelt wurde (siehe Pressemeldung des Unternehmens vom 29. Januar 2019), betrifft, und ist bestrebt, weitere Explorationen durchzuführen, um die Quelle der an der Oberfläche beobachteten Kobaltmineralisierung zu ermitteln. Das geplante Explorationsprogramm wird umfassende geophysikalische Messungen über dem Zielgebiet gefolgt von einem Bohrprogramm über 2.000 Meter beinhalten.

    Information mit Bezug zum Unternehmen

    Ein Privatunternehmen, in/an dem ein Director von Explorex eine Führungsposition innehat bzw. als Minderheitsaktionär beteiligt ist, hat sich bereit erklärt, eine unabhängige Partei (Arm’s Length Party) zu unterstützen, die im Dezember 2018 vom Unternehmen Wertpapiere zur Tilgung einer Verbindlichkeit erhalten hat. Das Drittunternehmen (Gläubiger) hält 505.000 Stammaktien, für die noch eine Restlaufzeit der 4-monatigen Haltedauer verbleibt. Dieser Gläubiger ist jedoch in Umstände verwickelt, die einen teilweisen bzw. vollständigen Verkauf der Wertpapiere erforderlich machen. Der Director hat sich daher bereit erklärt, den Gläubiger zu unterstützen, indem er über eine Privatgesellschaft die im Freiverkehr gehandelten Aktienanteile im Besitz der Privatgesellschaft gegen die mit dem einschränkenden Hinweis versehenen Aktien eintauscht.

    Über Explorex Resources Inc.
    Explorex ist ein Explorationsunternehmen, das sich auf Kobalt und Metalle konzentriert, die für die Technologie wiederaufladbarer Batterien von entscheidender Bedeutung sind. Explorex erwirbt eine 75 %-ige Beteiligung am Kobalt-Mangan-Grundmetall-Projekt Kagoot Brook in New Brunswick und ist zu 100 % am Kobalt-Kupfer-Nickel-Projekt Handlebar nordöstlich von Kamloops BC beteiligt, das sich in einem frühen Stadium der Exploration befindet. Außerdem sucht das Unternehmen aktiv nach weiteren Projekten, um sein Konzessionsgebietsportfolio zu erweitern.

    Für das Board:
    Gary Schellenberg,
    CEO

    Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Gary Schellenberg, CEO, oder Mike Sieb, President, unter der Telefonnummer +1 604-681-0221.

    Die Canadian Securities Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der Canadian Securities Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

    Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die mit Risiken und Unsicherheiten behaftet sind. Die tatsächlichen Ergebnisse können in erheblichem Maße von zukunftsgerichteten Aussagen abweichen und es gibt keine Zusicherungen, dass die in dieser Pressemitteilung beschriebene Transaktion zu den beschriebenen Bedingungen oder überhaupt abgeschlossen wird. Sofern nicht in den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben, wird das Unternehmen diese zukunftsgerichteten Aussagen nicht an Ereignisse oder Umstände nach dem vorliegenden Datum anpassen. Genauere Informationen zu möglichen Faktoren, welche die Finanzergebnisse beeinflussen könnten, werden in den Unterlagen, die das Unternehmen von Zeit zu Zeit bei der kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörde einreicht, beschrieben. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Explorex Resources Inc.
    Gary Schellenberg
    Suite 488 – 625 Howe Street
    V6C 2T6 Vancouver, BC
    Kanada

    email : cmggary@gmail.com

    Explorex ist ein Explorationsunternehmen, das 100 %-iger Eigentümer des Projekts Chrysler Lake ist und eine Optionsvereinbarung über den Erwerb von 100 % des Projekts Cobalt-Paragon abgeschlossen hat; beide Projekte liegen in der Region Cobalt Embayment im Nordosten von Ontario.

    Pressekontakt:

    Explorex Resources Inc.
    Gary Schellenberg
    Suite 488 – 625 Howe Street
    V6C 2T6 Vancouver, BC

    email : cmggary@gmail.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Explorex unterzeichnet Optionsvertrag zum Erwerb sämtlicher Rechte am Kobalt-IOCG-Projekt Buena Vista Hills in Nevada

    veröffentlicht am 4. März 2019 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 2 x angesehen • Content-ID 51774

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: