• 16. Juli 2019, Vancouver, British Columbia – Emgold Mining Corporation (TSXV: EMR) (FWB: EMLM, WKN: A2DW2K) (Emgold oder das Unternehmen) gibt bekannt, dass das Unternehmen mit Searchlight Resources Inc. (TSXV: SCLT) (Searchlight) eine Kaufvereinbarung abgeschlossen hat, wonach das Unternehmen die Option auf den Erwerb sämtlicher Anteile und Rechte (100 Prozent) am Konzessionsgebiet New York Canyon (das Konzessionsgebiet) in Nevada (USA) erhält.

    Das Konzessionsgebiet befindet sich im ertragreichen Mineralgürtel Walker Lane im Westen von Nevada, einer Zone mit historischen Edel- und Basismetalllagerstätten sowie aktiver Mineralexploration. Das Konzessionsgebiet erstreckt sich über eine Fläche von 1.500 Acres (607 Hektar) und verfügt über eine umfassende Datenbank mit historischen Informationen, darunter ein Fachbericht von 2010, der von Searchlight angefertigt wurde. Es sind drei wesentliche Explorationsziele bekannt: Longshot Ridge, Champion und Copper Queen. Die Ziele beinhalten Oxid- und Sulfid-Skarn- bzw. Kupfer-/Molybdän-Porphyr-Mineralisierungen. Außerdem besteht Potenzial für eine epithermale Goldmineralisierung.

    Herr David Watkinson, President und CEO von Emgold, sagte dazu: New York Canyon ist eine weitere strategische Akquisition des Unternehmens. Das Konzessionsgebiet befindet sich in einer historisch produktiven Region und einem Rechtsgebiet, das Bergbauinvestitionen begrüßt. Über mehrere Jahrzehnte hinweg wurden hier umfangreiche Explorationen durchgeführt, darunter Bohrungen über insgesamt 139.056 Fuß (43.384 Meter). Es würde das Unternehmen Millionen von Dollar kosten, um gleiche Menge an Bohrungen durchzuführen. Das Unternehmen sieht die Möglichkeit, mit der Anwendung moderner geophysikalischer Verfahren, der erneuten Analyse historischer Daten, neuen Explorationen und einem besseren wirtschaftlichen Umfeld mit höheren Metallpreisen den Wert dieses Projekts zu erschließen.

    Emgold hat an Searchlight eine Barzahlung in Höhe von 40.000 CAD geleistet und 2.941.196 Stammaktien des Unternehmens begeben; diese beiden Teile des Kaufpreises waren bei Abschluss fällig. Emgold muss innerhalb von 18 Monaten noch 300.000 CAD an Searchlight zahlen, um die Akquisition abzuschließen. Die Einzelheiten der Transaktion (die Transaktion) wurden ursprünglich in der Pressemeldung von Emgold vom 28. Mai 2019 bekannt gegeben.

    Über das Konzessionsgebiet New York Canyon

    Das Konzessionsgebiet liegt im Bergbaugebiet Santa Fe in Mineral County im Westen von Zentral-Nevada, rund 30 Meilen (48 Kilometer) von Hawthorne (Nevada) entfernt. Das Konzessionsgebiet besteht auf 21 patentierten Konzessionen und 60 nicht patentierten Konzessionen mit einer Grundfläche von insgesamt 1.500 Acres (607 Hektar). Die Konzessionen unterteilen sich in zwei Gruppen: die North Group und die South Group. Die bisherigen historischen Bohrungen im Konzessionsgebiet umfassen insgesamt 234 Löcher über 139.056 Fuß (43.384 Meter).

    Die North Group der Konzessionen erstreckt sich über historische ehemalige Kupferbetriebe und Goldvorkommen und grenzt an die vormals aktive Goldmine Santa Fe im Besitz von Victoria Gold Corporation (TSX.V: VIT) (Victoria Gold). Die Lagerstätte Santa Fe wurde Ende der 1970er Jahre entdeckt und von Corona Gold Ende der 1980er und Anfang der 1990er Jahre abgebaut. Die historische Produktion aus der Mine Santa Fe zwischen 1989 und 1995 wird auf 345.499 Unzen Gold und 710.629 Unzen Silber geschätzt (Quelle: The Nevada Mineral Industry, Special Publication MI-2017, Nevada Bureau of Mines and Geology). Bitte beachten Sie, dass die Nähe des Konzessionsgebiets zu einem ehemaligen Abbaubetrieb nicht garantiert, dass im Konzessionsgebiet Mineralressourcen oder -reserven abgegrenzt werden können.

    Die South Group der Konzessionen beinhalten die Lagerstätten Longshot Ridge, Champion und Copper Queen, die aus Kupfer-Skarn-Oxid-, Kupfer-Skarn-Sulfid- und Kupfer-Porphyr-Sulfid-Mineralisierungen bestehen. Die Kupfermineralisierung liegt in erster Linie in der Kalksteinabfolge der Formation Gabbs aus der Trias bzw. teils in den darunterliegenden triassischen Kalksteineinheiten der Formation Luning und den darüberliegenden Kalksteineinheiten der Formation Sunrise aus dem Jura vor. Die Skarnmineralisierung grenzt an felsische Intrusionsgesteine aus der Kreidezeit.

    Ab Mitte der 1960er bis Ende der 1970er Jahre erkundeten mehrere Unternehmen das Konzessionsgebiet nach großen Kupfer-Porphyr-Lagerstätten. Dabei wurde die Kupfer-Oxid-Skarn-Mineralisierung bei Longshot Ridge und die Kupfer-Sulfid-Skarn- und -Porphyr-Mineralisierung im Zielgebiet Copper Queen abgegrenzt. Conoco, der Betreiber des Konzessionsgebiets von 1977 bis 1991, brachte insgesamt 107 Bohrlöcher über rund 98.433 Fuß (30.000 Meter) nieder. Die Bohrungen von Conoco, die in einem internen Bericht vom 10. Mai 1979 gemeldet wurden, durchteuften einen bedeutenden Abschnitt mit Chalkopyrit- und Molybdänitmineralisierung in Bohrloch MN-42, das im Jahr 1977 niedergebracht wurde. Dieses Loch durchschnitt 0,41 Prozent Kupfer, 0,012 Prozent Molybdän, 4,5 Teile pro Million (ppm) Silber und 0,1 ppm Gold auf 1.020 Fuß (311 Meter) von 560 Fuß (171 Meter) bis 1.580 Fuß (482 Meter) (wahre Mächtigkeit unbekannt) im Zielgebiet Copper Queen, das sich rund 2 Meilen (3 Kilometer) westlich von Longshot Ridge befindet.

    In dem internen Bericht vom 10. Mai 1979 wies Conoco eine abgeleitete Ressource im Umfang von 142 Millionen amerikanischen Tonnen (129 Millionen Tonnen) mit 0,35 Prozent Kupfer, 0,015 Prozent Molybdän, 0,1 Prozent Zink, 4 ppm Silber und 0,1 ppm Gold für die Lagerstätte Copper Queen aus. In einem weiteren internen Bericht vom 20. September 1979 verwies Conoco auf Grundlage der Bohrlochdaten und geologischen Auswertungen der Querschnitte auf mögliche Reserven von 13,2 Millionen amerikanischen Tonnen (11,0 Millionen Tonnen) mit 0,55 Prozent Kupfer im Zielgebiet Longshot Ridge. Es handelt sich hierbei um historische Reserven- und Ressourcenschätzungen, die vor der Einführung der Vorschrift NI 43-101 durchgeführt wurden und Begriffe verwenden, die nicht den aktuellen Berichtsstandards entsprechen. Kein qualifizierter Sachverständiger hat diese historischen Schätzungen geprüft oder verifiziert bzw. versucht, sie gemäß den aktuellen Berichtsstandards von NI 43-101 oder den CIM-Standards neu zu klassifizieren.

    Kookaburra Resources Ltd. (Kookaburra) führte zwischen 1992 und 1997 weitere Explorationen, u.a. mit verschiedenen Joint-Venture-Partnern wie Coca Mines und Phelps Dodge, durch. Diese Unternehmen erprobten die Skarne bei Longshot Ridge und Copper Queen im Rahmen von weiteren 54 Bohrlöchern über insgesamt 13.018 Fuß (3.968 Meter). Das Hauptziel dieser Explorationen war es, die Oxid-Skarn-Ressource zu erweitern.

    Im Anschluss an die Arbeiten von Kookaburra im Konzessionsgebiet verfielen die nicht patentierten Konzessionen im Jahr 1999. Die neuen nicht patentierten Konzessionen wurden von zwei Personen abgesteckt und anschließend von Nevada Sunrise LLC (Nevada Sunrise), einem privat geführten, in Nevada eingetragenen Unternehmen, gemeinsam mit dem Recht auf dem Erwerb der patentierten Konzessionen erworben. Aberdene Mines Ltd. (später Canyon Copper Corporation und dann Searchlight Resources Inc.) erwarb von Nevada Sunrise im März 2004 eine Option auf das Konzessionsgebiet und schließlich die Rechte an den patentierten und nicht patentierten Konzessionen, die das heutige Konzessionsgebiet ausmachen.

    Searchlight brachte 73 Bohrlöcher über insgesamt 27.605 Fuß (8.414 Meter) nieder und konzentrierte sich dabei auf die Lagerstätte Longshot Ridge. Die bisherigen historischen Bohrungen im Konzessionsgebiet umfassen demnach 234 Löcher über 139.056 Fuß (43.384 Meter). In einem Fachbericht von 2010 wies Searchlight eine historische angezeigte Ressource im Umfang von 16,3 Millionen amerikanischen Tonnen (14,8 Millionen Tonnen) mit 0,43 Prozent Kupfer und eine historische abgeleitete Ressource von 2,9 Millionen amerikanischen Tonnen (2,6 Millionen Tonnen) mit 0,31 Prozent Kupfer für den Kupfer-Oxid-Skarn-Bereich Longshot Ridge aus. Dabei wurde ein Cutoff-Wert von 0,20 Prozent Kupfer verwendet. Diese Mineralressourcenschätzung gilt als historisch im Sinne der Vorschrift NI 43-101 und kein qualifizierter Sachverständiger hat diese Ressource geprüft oder verifiziert. Das Unternehmen behandelt sie daher nicht als eine aktuelle Mineralressource.

    Die Mineralressource von Searchlight wurde anhand von Industriestandards geschätzt, die zum Zeitpunkt ihrer Erstellung den CIM-Definitionsstandards für Mineralressourcen und Mineralreserven entsprachen. Die Datenbank für die Mineralressource enthielt: 1) 58 historische Bohrlöcher von früheren Betreibern vor Searchlight über insgesamt 18.469 Fuß; 2) 38 Bohrlöcher (10 HQ-Diamantbohrlöcher und 28 Bohrlöcher mit Umkehrspülung) über insgesamt 14.585 Fuß, die von Searchlight im Zeitraum von 2004 bis 2005 absolviert wurden; und 3) verschiedene Oberflächen- und Grabungsproben aus 34 Gräben und Straßenschnitten bei Longshot Ridge. Die Schätzung beinhaltet nicht die 33 Bohrlöcher (7 HQ Diamantbohrlöcher und 26 Löcher mit Umkehrsprülung), die Searchlight 2006 absolvierte. Außergewöhnlich hohe Kupferwerte wurden innerhalb des mineralisierten Körpers bei 4 Prozent Kupfer und bei 1,3 Prozent Kupfer außerhalb des Körpers gedeckelt. Auf Grundlage der gedeckelten Kupferwerte wurden einheitliche, 20 Fuß lang Mischproben inner- und außerhalb des mineralisierten Körpers erstellt. Für Kupfer wurden Semivariogramme inner- und außerhalb des mineralisierten Körpers erstellt und sowohl zur Schätzung als auch der Klassifizierung der Ressource verwendet. Ein dreidimensionales geologisches Blockmodell wurde mittels Gemcom- und Techbase-Software generiert. Ein Blockmodell mit Blöcken von 50 mal 50 mal 40 Fuß wurde über den mineralisierten Körper platziert, wobei der Anteil unterhalb der Topographie und innerhalb des mineralisierten Körpers in jedem Block erfasst wurde. Es wurde eine Dichte von 2,94 für die mineralisierte Zone und von 2,70 für Bereiche außerhalb der mineralisierten Zone verwendet. Die Kupfergehalte wurden unter Anwendung eines gewöhnlichen Kriging-Schätzungsverfahrens in alle Blöcke interpoliert. Die Blöcke wurden auf Grundlage der Gehaltskontinuität, die durch die Semiovariogramme quantifiziert wurde, entweder als angezeigt oder abgeleitet klassifiziert.

    Transaktionsbedingungen

    Emgold hat vereinbart, von Searchlight eine 100-prozentige Beteiligung an 21 patentierten und 60 nicht patentierten Bergbaukonzessionen, die das Konzessionsgebiet ausmachen, zu den folgenden Bedingungen zu erwerben:

    1. 10.000 CAD bei Unterzeichnung der Absichtserklärung (bezahlt);
    2. 40.000 CAD bei Abschluss der Transaktion (bezahlt);
    3. 500.000 CAD in Form von Stammaktien von Emgold zum Abschlussdatum der Transaktion, wobei der Aktienpreis dem 30-tägigen volumengewichteten Durchschnittskurs der Aktien des Unternehmens unmittelbar vor Ankündigung der Transaktion entspricht: 2.941.176 Aktien zum Preis von 0,17 CAD pro Aktie (bezahlt);
    4. 100.000 CAD innerhalb von 6 Monaten nach dem Abschluss der Transaktion;
    5. 100.000 CAD innerhalb von 12 Monaten nach dem Abschluss der Transaktion; und
    6. 100.000 CAD innerhalb von 18 Monaten nach dem Abschluss der Transaktion.

    Die im Rahmen der Transaktion begebenen Aktien sind an eine gesetzlich vorgeschriebene Haltedauer von vier Monaten gebunden. Die begebenen Aktien unterliegen einem Vorkaufsrecht und nur eine begrenzte Anzahl von Aktien kann pro Monat (150.000) ohne vorherige schriftliche Genehmigung von Emgold verkauft werden.

    Synergie mit dem Erwerb des Konzessionsgebiets Mindora

    Emgold hat zuvor in einer Pressemeldung vom 21. Mai 2019 bekannt gegeben, dass das Unternehmen zwei Absichtserklärungen über den Erwerb sämtlicher Anteile (100 Prozent) am Gold- und Basismetallkonzessionsgebiet Mindora (das Konzessionsgebiet Mindora) unterzeichnet hat. Das Konzessionsgebiet New York Canyon befindet sich etwa 12 Meilen (19 Kilometer) vom Konzessionsgebiet Mindora entfernt und die Geschäftsleitung von Emgold ist der Ansicht, dass die beiden Konzessionsgebiete mögliche Synergien für eine Exploration und Erschließung haben.

    Qualifizierter Sachverständiger

    Robert Pease, C.P.G., hat in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger (Qualified Person) im Sinne der Vorschrift NI 43-101 den Inhalt dieser Pressemeldung geprüft und genehmigt.

    Über Emgold

    Emgold ist ein junges Gold- und Basismetallexplorationsunternehmen, dessen Hauptaugenmerk auf Nevada (USA) und Quebec (Kanada) – die Nummer 1 und Nummer 4 der laut dem Annual Survey of Mining Companies 2018 des Fraser Institute besten Rechtsgebiete für Bergbauinvestitionen – gerichtet ist. Die Strategie des Unternehmens besteht darin, sich hochwertige Akquisitionen zu sichern, einen Mehrwert durch Explorationen zu schaffen und aus den Projekten durch den Verkauf, Joint Ventures, Options- oder Royalty-Vereinbarungen bzw. andere Transaktionen einen Gewinn zu schlagen, um damit Wert für seine Aktionäre zu schaffen. Unsere Projekte beinhalten die Konzessionsgebiete Golden Arrow, Buckskin Rawhide East, Buckskin Rawhide West und Koegel Rawhide in Nevada sowie eine Option auf den Erwerb einer Beteiligung von bis zu 91 Prozent am Konzessionsgebiet Casa South in Quebec. Das Konzessionsgebiet Casa South grenzt an die von Hecla Mining Corporation (NYSE: HL) betriebene Mine Casa Berardi an. Emgold hält eine strategische Aktienbeteiligung an dem Unternehmen Troilus Gold Corporation (TSX: TLG), das das Goldprojekt Troilus in Quebec ausbaut. Wie in einer Pressemeldung angekündigt, ist Emgold dabei, zwei weitere Konzessionsgebiete in Nevada, Mindora und New York Canyon, zu erwerben. Weitere Informationen über das Unternehmen erhalten Anleger in den Unterlagen des Unternehmens, die unter www.sedar.com oder auf der Website des Unternehmens unter www.emgold.com verfügbar sind.

    Für das Board of Directors
    David G. Watkinson, P.Eng.
    President & CEO

    Nähere Informationen erhalten Sie über:
    David G. Watkinson, P.Eng.
    Tel: 530-271-0679 DW 101
    E-Mail: info@emgold.com

    TSX Venture Exchange : EMR
    OTC : EGMCF
    Frankfurt Exchange : EMLM

    Die TSX Venture Exchange und ihre Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keine Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Mitteilung.

    Vorsorglicher Hinweis in Bezug auf zukunftsgerichtete Aussagen

    Diese Pressemeldung enthält zukunftsgerichtete Aussagen und zukunftsgerichtete Informationen (zusammen die zukunftsgerichteten Aussagen) im Sinne der geltenden kanadischen und US-amerikanischen Wertpapiergesetze, einschließlich des United States Private Securities Litigation Reform Act von 1995. Sämtliche hierin enthaltenen Aussagen, ausgenommen Aussagen über historische Tatsachen, einschließlich Aussagen über die erwarteten Ergebnisse der Explorationsarbeiten, die Entdeckung und Abgrenzung von Minerallagerstätten/-ressourcen/-reserven sowie die erwarteten Geschäftspläne und den Zeitpunkt der zukünftigen Aktivitäten des Unternehmens, sind zukunftsgerichtete Aussagen. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass diese Aussagen angemessen sind, kann es nicht gewährleisten, dass sich diese Erwartungen als richtig erweisen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind gewöhnlich an Begriffen wie glauben, erwarten, rechnen mit, beabsichtigen, schätzen, postulieren und ähnlichen Ausdrücken zu erkennen oder stellen Aussagen dar, die sich naturgemäß auf zukünftige Ereignisse beziehen.

    Das Unternehmen weist die Anleger darauf hin, dass die zukunftsgerichteten Aussagen des Unternehmens keine Garantie für zukünftige Ergebnisse oder Leistungen darstellen, und dass die tatsächlichen Ergebnisse infolge einer Vielzahl von Faktoren wesentlich von jenen in zukunftsgerichteten Aussagen abweichen können. Diese Faktoren beinhalten u.a. das Explorationspotenzial des Konzessionsgebiets Casa South; die potenzielle Akquisition der Konzessionsgebiete New York Canyon und Mindora; weitere Explorations-, Erschließungs- oder Förderaktivitäten in seinen anderen Konzessionsgebieten; betriebliche und technische Schwierigkeiten in Verbindung mit Mineralexplorations- und -erschließungsaktivitäten; die Schätzung und Realisierung von Mineralreserven und Mineralressourcen; den Zeitpunkt und den Umfang der geschätzten zukünftigen Produktion; die Produktionskosten; Kapitalaufwendungen; die Kosten und den Zeitpunkt der Erschließung neuer Lagerstätten; weiteren Kapitalbedarf; die zukünftigen Preise für Edelmetalle; Änderungen der aktuellen Wirtschaftslage; Änderungen der Kapitalmärkte und der Nachfrage und dem Marktpreis für Rohstoffe; Arbeitskämpfe und andere Risiken des Bergbausektors; Verzögerung bei der Einholung von Regierungszulassungen und Genehmigungen oder der Sicherung von Finanzierungen bzw. beim Abschluss der Erschließungs- und Bauaktivitäten; Änderungen von Gesetzen, Vorschriften und Richtlinien, die Bergbaubetriebe betreffen; Streitigkeiten um Besitzansprüche; die Unfähigkeit des Unternehmens, die erforderlichen Genehmigungen, Zulassungen und Zustimmungen einzuholen, einschließlich der Genehmigung von anderen aktuellen oder zukünftigen Konzessionsgebietsakquisitionen oder Finanzierungen bzw. anderen geplanten Aktivitäten durch die TSX Venture Exchange; den Zeitpunkt und das mögliche Ergebnis anhängiger Rechtsstreitigkeiten; Umweltfragen und -verbindlichkeiten; Risiken in Zusammenhang mit Joint-Venture-Aktivitäten; und andere Risiken und Unsicherheiten, die in der aktuellen Managements Discussion and Analysis (MD&A) angegeben sind. Die MD&A wurde bei bestimmten Wertpapieraufsichtsbehörden in Kanada eingereicht. Die kanadischen Offenlegungsunterlagen des Unternehmens können über www.sedar.com abgerufen werden und die Leser werden angehalten, diese Unterlagen, einschließlich der Fachberichte, die in Bezug auf die Mineralkonzessionsgebiete des Unternehmens eingereicht wurden, zu prüfen.

    Das Unternehmen verpflichtet sich nicht, die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung oder in der MD&A zu aktualisieren, soweit dies nicht von den geltenden Wertpapiergesetzen vorgeschrieben ist. Für weitere Informationen über das Unternehmen und sein Geschäft sollten Anleger das Jahresinformationsformular und andere Unterlagen einsehen, die bei der Wertpapieraufsichtsbehörde oder ähnlichen Behörden in Kanada eingereicht wurden und auf SEDAR unter www.sedar.com verfügbar sind. Das Unternehmen prüft seine zukunftsgerichteten Aussagen fortlaufend und aktualisiert diese Informationen, wenn die Umstände dies erfordern.

    Die Leser werden ausdrücklich darauf hingewiesen, sich nicht vorbehaltlos auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen. Das Unternehmen übernimmt keinerlei Verpflichtung, die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung oder diejenigen, auf die hierin Bezug genommen wird, zu aktualisieren, es sei denn, dies ist gesetzlich vorgeschrieben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Emgold Mining Corporation
    Lisa Maxwell
    789 West Pender Street
    V6C 1H2 Vancouver, B.C.
    Kanada

    email : lmaxwell@sequoiacsi.com

    Pressekontakt:

    Emgold Mining Corporation
    Lisa Maxwell
    789 West Pender Street
    V6C 1H2 Vancouver, B.C.

    email : lmaxwell@sequoiacsi.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Emgold schließt endgültige Vereinbarung ab und erhält damit unwiderrufliche Option auf den Erwerb sämtlicher Anteile am Konzessionsgebiet New York Canyon in Nevada

    veröffentlicht am 16. Juli 2019 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 2 x angesehen • Content-ID 55821

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: