• Vancouver, Kanada – 2. Juli 2019 – Unity Metals Corp. (Unity oder das Unternehmen) (TSXV: UTY) gibt erfreut die Ergebnisse seines Phase-2-Bohrprogramms mit Shaw Rucksackbohrgeräten auf Hewitt Point, Teil des unternehmenseigenen Goldprojekts Phillips Arm, bekannt. Ziel des Phase-2-Programms war, den anomalen Gold-, Silber- und Basismetallwerten aus dem Phase-1-Programm nachzugehen. Das vierköpfige Team brachte 27 kurze Bohrlöcher von insgesamt 40,85 m nieder. Die Analysen erfolgten durch das akkreditierte Labor ALS Global und alle Proben wurden mit einer 35-Elemente-Königswasser-ICP-AES-Technik sowie einer Feuerprobe und anschließender AA-Analyse auf Gold analysiert.

    Die höchsten Goldwerte wurden während des Phase-2-Programms in Bohrloch HW19-21 gefunden, das gebohrt wurde, um ein neues Gangsystem 15 m südlich des Hauptgangs zu testen. Das Bohrloch ergab 8,62 g/t Au und 3,8 g/t Ag über 38 cm von 0,0 bis 0,38 m.

    Außerdem ergab Bohrloch HW19-07, das gebohrt wurde, um die bekannte Mineralisierung auf Hewitt Point zu erweitern, 3,70g/t Au und 16,4g/t Ag über 84 cm von 1,15 bis 1,99 m.

    Von den 48 genommenen Proben wiesen weitere 8 Proben Werte von mehr als 0,1g/t Au auf.

    Im Folgenden finden Sie eine Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse beider Programme:
    Höhepunkte des Phase-2-Programms
    BohrlocLage von (m)bis (Länge (mAu Ag (g/
    h m) ) (g/t)t)

    HW19-2115m S 0,0 0,38 0,38 8,62 3,80
    Hewitt

    Vein
    HW19-07Hewitt Vei1,15 1,99 0,84 3,70 16,4
    n

    HW19-10Hewitt Vei0,88 1,60 0,72 1,045 2,40
    n

    HW19-2215m S 0,28 0,94 0,66 1,025 1,10
    Hewitt

    Vein
    HW19-20Hewitt Vei0,20 0,91 0,71 0,888 0,80
    n

    Höhepunkte des Phase-1-Programms
    HW19-04Hewitt Vei0,00 2,06 2,05 6,18 8,10
    n

    Das Unternehmen ist mit den Ergebnissen der zwei Programme, welche die anfängliche Oberflächenexpression des Hewitt Point-Gangs sowie die Mineralisierung rund 15 m weiter südlich bestätigen, äußerst zufrieden. Das Unternehmen erfasst zurzeit die neuen Datensätze und geht davon aus, dass die Diamantbohrziele im nächsten Quartal fertiggestellt sind.

    Über das Unternehmen
    Unity Metals Corp. ist ein Goldexplorationsunternehmen mit Sitz in Vancouver. Das Unternehmen verfügt über alle Besitzanteile (100 %) am Goldprojekt Margurete, das aus Mineralclaims mit 678 ha Grundfläche im Phillips Arm Gold Camp, rund 200 Kilometer nordwestlich von Vancouver in Südwest-British Columbia besteht. Das Projekt befindet sich entlang des Trends der historischen Goldminen Doratha Morton und Alexandria, die Ende des 19. Jahrhunderts in Betrieb waren. Das Projekt Margurete wurde zuletzt im Jahr 2015 erkundet, wobei neben einem gezielten Diamantbohrprogramm konzessionsweite Prospektionen, Kartierungen und Gesteinssplitterprobenahmen durchgeführt wurden. Das primäre Zielgebiet im Goldprojekt Margurete ist die Zone FB, wo Falconbridge bei Bohrungen mehrere goldhaltige Abschnitte in geringen Tiefen durchteufte. Nähere Informationen erhalten Sie unter www.unitymetalscorp.com.

    Peter Born, P.Geo., hat den technischen Inhalt dieser Pressemeldung in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger (in der Vorschrift National Instrument 43-101 als Qualified Person bezeichnet) geprüft und genehmigt.

    Für das Unternehmen:

    Peter Born
    Peter Born, President
    Tel: (604) 681-0004
    E-Mail: info@unitymetalscorp.com

    Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemeldung enthält möglicherweise zukunftsgerichtete Aussagen. Diese Aussagen basieren auf aktuellen Erwartungen und Annahmen, die mit Risiken und Unsicherheiten behaftet sind. Die tatsächlichen Ergebnisse könnten aufgrund von Faktoren, die im Abschnitt Stellungnahmen und Analysen des Managements (MD&A) in unserem Zwischenberichts bzw. aktuellen Jahresbericht sowie in anderen Berichten und Dokumenten zur Vorlage bei der TSX Venture Exchange sowie in den einschlägigen kanadischen Wertpapiergesetzen beschrieben sind, unter Umständen wesentlich davon abweichen. Wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, außer dies ist in den geltenden Gesetzen vorgeschrieben.

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    Unity Metals Corp.
    Anita Algie
    313 -515 West Pender Street
    V6B 6H5 Vancouver
    Kanada

    email : anita.venturecapital@gmail.com

    Pressekontakt:

    Unity Metals Corp.
    Anita Algie
    313 -515 West Pender Street
    V6B 6H5 Vancouver

    email : anita.venturecapital@gmail.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    Unity nimmt auf Hewitt Point Proben von bis zu 8,62 g/t Au über 38 cm

    veröffentlicht am 3. Juli 2019 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 1 x angesehen • Content-ID 55438

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: