• eResearch | Vor dem Hintergrund kontinuierlich steigender Lithiumpreise bereitet sich Edison Lithium Corp. (TSXV:EDDY | OTCQB: EDDYF | FWB:VV00) auf ein erstes Explorationsprogramm in den vor Kurzem erworbenen Lithiumsoleprojekten in Argentinien vor.

    Edison Lithium (ISIN CA28103Q1090) ist ein in Vancouver ansässiger, kanadischer Junior-Bergbauexplorer, der sich auf die Exploration von Energiemetallen, vor allem Lithium und Kobalt, konzentriert. Nachdem das Unternehmen eine Verlagerung seines Geschäftsschwerpunkts auf Lithium plant, hat es vor Kurzem seinen Namen von Edison Battery Metals in Edison Lithium geändert.

    Ziel des Unternehmens ist der Aufbau eines Portfolios von hochwertigen Projekten, um die steigende Nachfrage nach Energiemetallen in der Batteriebranche zu decken.

    Den Originalbeitrag in englischer Sprache finden Sie unter folgendem Link:
    eresearch.com/2022/04/27/eresearch-reports/analyst-articles/edison-lithium-drives-forward-with-massive-lithium-rich-land-package-in-argentina/

    Edison Lithium erwirbt ein riesiges lithiumreiches Konzessionspaket in Argentinien

    Im Juni 2021 erwarb Edison Lithium sämtliche Aktienanteile des argentinischen Lithiumexplorers Resource Ventures S.A. mit Sitz in Catamarca. Resource Ventures besaß und kontrollierte die Rechte an einer aussichtsreichen Konzessionsfläche von mehr als 148.000 Hektar (über 365.700 Acres) mit Lithiumsolevorkommen in Argentinien, die sich vor allem über zwei geologische Becken in der nördlichen Provinz Catamarca erstreckt, den Salar de Antofalla und den Salar de Pipanaco.

    Die Konzessionsgebiete in und rund um das Becken des Salar de Antofalla erstrecken sich über eine Fläche von etwa 107.000 Hektar (knapp 264.400 Acres), die aus zum Teil zusammenhängenden Claims besteht. Der Salar de Pipanaco umfasst eine Konzessionsfläche von über 41.000 Hektar (mehr als 101.300 Acres) und befindet sich rund 50 km westlich der Stadt Catamarca.

    Edison Lithium wird sich zunächst auf die Erschließung seiner Konzessionsgebiete im Salar de Antofalla konzentrieren. Daneben will das Unternehmen die Suche nach und den Erwerb von Mineralkonzessionen an Standorten mit nachgewiesenem geologischem Potenzial für Lithiumvorkommen fortsetzen.

    Lithiumexplorationspläne für 2022

    Anfang des Monats erstellte Edison Lithium eine Neufassung des Berichts zur Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) für die Prospektionsphase der Exploration, der im November 2021 eingereicht wurde.

    In diesem Bericht, welcher der Provinzregierung von Catamarca (Secretaría de Estado de Minería) in Catamarca (Argentinien) vorgelegt wurde, wurden insgesamt 24 Claims auf einer Gesamtfläche von rund 100.000 Hektar (247.105 Acres) im Becken des Salar de Antofalla aufgeführt.

    Der Arbeitsplan umfasste die Topografie, Kartierung, geophysikalische Untersuchung anhand der Transienten-Elektromagnetik (TEM) und die Probenahme.

    Frühere geophysikalische Ergebnisse deuteten auf das Vorkommen einer 300 Meter mächtigen potenziellen Solezone hin. Das Unternehmen will sich hier anhand von Bohrungen Klarheit über die Beschaffenheit und den Mineralgehalt verschaffen. Edison Lithium ist der Ansicht, dass die Ergebnisse der geophysikalischen Untersuchungen in bestimmten Claims sehr wahrscheinlich zur Auffindung weiterer Bohrziele führen werden, und dass sich die Sole im Becken bis in noch größere Tiefen erstrecken könnte.

    Das südamerikanische Lithium Triangle

    Das Lithium Triangle in Südamerika ist ein geografisches Dreieck, das Teile des nordwestlichen Argentiniens, des südlichen Boliviens und des zentralen Chiles umfasst und in dem lithiumreiche Solenvorkommen unterhalb der Salzebenen lagern.

    Laut Angaben des USGS Mineral Commodity Summary 2021 befinden sich in Südamerika die größten Lithiumvorkommen der Welt, wobei über 60 % der weltweiten Lithiumressourcen in Argentinien, Bolivien und Chile gefunden wurden. Allerdings findet in dieser Region nur 32 % der weltweiten Produktion statt.

    Australien, Chile und China sind zwar die größten Lithiumproduzenten, aber die argentinische Regierung hat mittlerweile ein günstiges regulatorisches Umfeld geschaffen, um auch hier die Lithiumproduktion weiter zu steigern.

    Lage, Lage, Lage!

    Der Salar de Antofalla hat eine Länge von über 130 km und beherbergt eines der größten lithiumführenden Becken in der Region. Die Konzessionsgebiete von Edison Lithium im Salar de Antofalla befinden sich in weniger als 20 km Entfernung westlich eines Lithiumproduktionsbetriebs, welcher der Livent Corporation (NYSE:LTHM), Argentiniens größtem Lithiumproduzenten in der nördlichen Provinz Catamarca, gehört. Livent kann eine Marktkapitalisierung von 3,82 Mrd. Dollar (4,79 Mrd. CAD) vorweisen und erzielte im Jahr 2021 einen Umsatz in Höhe von 420,4 Mio. Dollar.

    Die Konzessionsgebiete von Edison Lithium erstrecken sich außerdem zu beiden Seiten der Liegenschaften der Albermarle Corporation (NYSE:ALB), die im Zentrum des Salar de Antofalla liegen. Albemarle ist mit einer Marktkapitalisierung von 24,71 Mrd. Dollar (30,97 Mrd. CAD) ausgestattet und erwirtschaftete im Jahr 2021 einen Umsatz in Höhe von 3,12 Mrd. Dollar.

    Zu den weiteren Unternehmen, die im Salar de Antofalla tätig sind, gehören Allkem Limited (ASX: AKE; Marktkapitalisierung: 8,14 Mrd. AUD; Umsatz: 241,2 Mio. USD), Galan Lithium Limited (ASX: GLN; Marktkapitalisierung: 585,9 Mio. AUD; noch kein Umsatz), Lake Resources NL (ASX: LKE; Marktkapitalisierung: 2,66 Mrd. AUD; noch kein Umsatz) und Posco Chemical Co. (KOSE: A003670; Marktkapitalisierung: 7,94 Mrd. Dollar; Umsatz: 1,60 Mrd. USD).

    Weniger als 50 Kilometer von der Stadt Catamarca entfernt liegt das Projekt im Salar de Pipanaco, das sich noch im Frühstadium der Exploration befindet. Bisher wurden nur wenige obertägige Proben aus dem Konzessionsgebiet gewonnen. Dieser Salar befindet sich im Vergleich zum Salar de Antofalla auf einer viel geringeren Seehöhe. Die ersten Bohrungen wurden hier von der argentinischen Bundesregierung absolviert, um neue Süßwasserquellen zu erschließen.

    Ausgehend von den früheren Bohrungsberichten könnten die Liegenschaften im Salar de Pipanaco, die nur 700-750 Meter über dem Meeresspiegel liegen, ein günstiger Standort für die Errichtung einer regionalen Lithiumgewinnungs- und -verarbeitungsanlage sein.

    Abbildung 1: Claims von Edison Lithium – Salar de Antofalla
    www.irw-press.at/prcom/images/messages/2022/65503/2022-04-27_EdisonLithium_Article_FINAL-SENT_DEPRcom.001.jpeg

    Quelle: Webseite des Unternehmens

    Lithium für Elektrofahrzeugbatterien

    Lithium ist ein silbrig-weißes und sehr weiches Metall, das im Periodensystem zur Gruppe der Alkalimetalle gehört. Das Element hat eine hohe Reaktivität und die geringste Dichte. Weil es bei Raumtemperatur fest wird, gilt das Metall als sehr geeignet für den Einsatz als aktives Material in Batterien.

    Es gibt insgesamt drei Hauptquellen von Lithium: (1) Sole, (2) Hartgesteinslagerstätten und (3) Tonstein. Rund die Hälfte der weltweiten Lithiumvorkommen stammen aus Grundwassersole, die mit gelöstem Lithium angereichert ist. Das übrige Lithium wird aus Hartgestein abgebaut, in dem das Lithiummineral in Pegmatit gebunden vorliegt. Lithiumreicher Tonstein gilt ebenfalls als vorteilhafte Lithiumquelle. Hier wird das Metall mit Hilfe von Eisensulfatlösungen, auch bekannt als Ionenaustauschlaugungsverfahren, extrahiert.

    Lithium wird in den verschiedensten Branchen zur Herstellung von Batterien, Glas, Keramik und Elektrowerkzeugen verwendet. Die Elektrofahrzeugbranche ist der größte Lithiumverbraucher, der das Metall hauptsächlich für die Erzeugung von Elektrobatterien benötigt. Im Jahr 2020 entfielen rund 39 % des Lithiumbedarfs auf die Batteriebranche.

    Strategische Bedeutung von Lithium und Preisgestaltung

    Nachdem immer mehr Regierungen auf eine umweltfreundlichere Wirtschaft setzen und Elektrofahrzeuge nach wie vor ein Teil der Lösung sind, wird Lithium als strategisches Metall zunehmend an Bedeutung gewinnen und die Nachfrage nach dem weißen Gold dürfte demnach weiter steigen.

    Die Technologie der Lithiumionenbatterien hat die Elektrofahrzeugbranche grundlegend verändert, da diese Batterien wiederaufladbar sind, ein geringes Gewicht haben und große Mengen an Energie speichern können.

    Nachdem die Nachfrage nach Lithiumionenbatterien in den letzten Jahren exponentiell gestiegen ist, hat sich der Preis für Lithiumkarbonat in Batteriequalität von 2020 auf 2021 verdoppelt und ist im bisherigen Jahresverlauf um über 70 % gestiegen.

    Ein gutes Beispiel für die Nachfrage am Markt ist China, wo der Umsatz im Elektrofahrzeugsektor im Jahr 2021 um über 150 % auf 3,2 Millionen verkaufte Fahrzeuge zulegte. Für das Jahr 2022 wird mit einem Verkauf von 5 Millionen Fahrzeuge gerechnet. Laut einem kürzlich erschienenen Bericht des Marktforschungsinstituts Bloomberg New Energy Finance dürfte sich der Absatz von Elektrofahrzeugen jährlich um knapp 25 % erhöhen und bis zum Jahr 2030 auf 40 Millionen verkaufte Fahrzeuge ansteigen.

    Ungünstigerweise hinkt das Lithiumangebot der stetig steigenden Nachfrage nach Lithium hinterher, und der Lithiumpreis wird in naher Zukunft voraussichtlich noch weiter ansteigen.

    Kobalt

    Ein weiteres Batteriemetall ist Kobalt. Edison Lithium sicherte sich hier durch die Übernahme sämtlicher Anteile am Kobaltkonzessionsgebiet Kittson im Januar 2017 eine Vorreiterrolle.

    Das Kobaltkonzessionsgebiet Kittson umfasst rund 1.090 Hektar (über 2.690 Acres) und befindet sich unweit der Stadt Cobalt im Nordosten der kanadischen Provinz Ontario. Hier sind auch die historischen Minen Thomas Edison, Shakt-Davis und Cobalt-Kittson beheimatet.

    Historische Berichte zur Mine Shakt-Davis wiesen Kobaltwerte von 1,5 % auf 1,37 Meter aus und ausgewählte Stichproben lieferten bis zu 4 % Kobalt bzw. 93,3 Gramm Gold pro Tonne.

    Ein 21 Löcher umfassendes Bohrprogramm, das im Kobaltprojekt Kittson im Jahr 2018 absolviert wurde, bestätigte die historischen Daten und lieferte Ergebnisse wie etwa 0,34 % Kobalt auf 2,65 Meter, einschließlich 0,98 % Kobalt auf 0,35 Meter, sowie 0,46 % Kobalt auf 2,05 Meter.

    Das Projekt profitiert von den zahlreichen historischen Gruben, in denen der Abbau in seitlicher Richtung eine Ausdehnung von mehr als 2.500 Fuß erreichte. Die tiefsten Grabungen reichen bis zu 628 Fuß in die Tiefe.

    Abschließende Überlegungen

    Mit einer Marktkapitalisierung von nur 15 Mio. CAD wird Edison Lithium angesichts der Größe seines Konzessionspakets mit einem erheblichen Abschlag gegenüber den anderen Explorern gehandelt.

    Die strategische Bedeutung des Lithium Triangle ist nach wie vor ein starker Magnet für ausländische Investoren, nachdem sich sowohl Unternehmen als auch Nationen die Kontrolle über die Lithium-Lieferkette sichern wollen.

    Edison Lithium kontrolliert derzeit eine Konzessionsfläche von mehr als 148.000 Hektar mit guten Aussichten auf Lithiumsolevorkommen und ist somit bestens gerüstet, um von Engpässen bei der Lithiumversorgung entsprechend zu profitieren.

    Den Originalbeitrag in englischer Sprache finden Sie unter folgendem Link:
    eresearch.com/2022/04/27/eresearch-reports/analyst-articles/edison-lithium-drives-forward-with-massive-lithium-rich-land-package-in-argentina/

    Kontakt:
    eResearch Corporation
    100 University Avenue, 5. Stock
    Toronto, Ontario, Kanada, M5J 1V6
    416 574 0469
    chris@eresearch.com
    www.eresearch.com

    Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

    Verantwortlicher für diese Pressemitteilung:

    eResearch Corporation
    Chris Thompson
    100 University Avenue Floor 5
    M5J 1V6 Toronto, Ontario
    Kanada

    email : chris@eresearch.com

    Pressekontakt:

    eResearch Corporation
    Chris Thompson
    100 University Avenue Floor 5
    M5J 1V6 Toronto, Ontario

    email : chris@eresearch.com


    Disclaimer: Diese Pressemitteilung wird für den darin namentlich genannten Verantwortlichen gespeichert. Sie gibt seine Meinung und Tatsachenbehauptungen und nicht unbedingt die des Diensteanbieters wieder. Der Anbieter distanziert sich daher ausdrücklich von den fremden Inhalten und macht sich diese nicht zu eigen.


    Bitte beachten Sie, dass für den Inhalt der hier veröffentlichten Meldung nicht der Betreiber von Bloggen-Informieren.de verantwortlich ist, sondern der Verfasser der jeweiligen Meldung selbst. Weitere Infos zur Haftung, Links und Urheberrecht finden Sie in den AGB.

    eResearch: Edison Lithium ist mit riesigem Lithium-Konzessionspaket in Argentinien auf der Überholspur

    veröffentlicht am 28. April 2022 in der Rubrik Presse - News
    Content wurde auf Bloggen Informieren 1 x angesehen • Content-ID 90234

    Sie wollen diesen Beitrag verlinken? Der Quellcode lautet: